Ein Konzert, eine Tattoo Show und zwei Diplomarbeiten

Bibliothek für Gestaltung. 16 – 22 Uhr

An der OSLO NIGHT wird die Bibliothek für Gestaltung Basel, welche erst dieses Jahr ihr Domizil an den Freilager-Platz verlegt hat, von 16 – 22 Uhr geöffnet sein und wartet mit einem Spezialprogramm auf.

Zum einen wird die Bibliothek zum Ausstellungsraum und zeigt zwei Diplomarbeiten von Aurelia Oberli bzw. Sandra Leibundgut des Studiengangs HF Textildesign der Schule für Gestaltung Basel, zum anderen wird die Stille des Lesesaals an der OSLO NIGHT für einmal durchbrochen.

Die Band Klangklinik bezeichnet sich selbst als «ein kleines, stets improvisierendes Wüstenorchester mit Sand im Getriebe. Auf einem Auge sind wir krautig-psychedelisch, im Anderen blinken Rock’n’Roll Sterne, das Dritte blinzelt in noisige Sphären.»

Die Band wird begleitet von einem ebenso ungewöhnlichen Bilbiotheksbesucher: Larry’s Tattoo Show.

Der Schweizer Künstler Roman Maeder (Milk+Wodka) „tätowiert“ seine Opfer mit einer ganz speziellen Technik:

Mittels an Bohrmaschinen applizierten Markern platziert er die temporären Kunstwerke mit viel Phantasie und sicherer Hand auf der Haut seiner Kunden. Die gewünschten Sujets werden zuvor wie bei echten Tätowierern kurz sorgfältig besprochen und von Maeder in seinem bekannten Stil umgesetzt. Dies geschieht live und mit ausgeprägtem Sinn für Ästhetik und Humor vor den Augen der neugierigen Zuschauer und potentiell nächsten Tattoo-Kandidaten.

http://klangklinik.blogspot.com/

http://www.larrybangbang.com/Tattoopage.html

https://www.sfgbasel.ch/bibliothek-fuer-gestaltung-basel/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.